Start ins neue Schuljahr mit 8 ABC-Schützen

Erster Schultag
13.09.2016

 Mit bunten, prall gefüllten Schultüten machten, begleitet von ihren Eltern, Geschwistern und Großeltern acht Kinder am Dienstagmorgen ihren ersten Schritt in den neuen Lebensabschnitt. Im Klassenzimmer der Klasse 1/1A des Sonderpädagogischen Förderzentrums begrüßten Sonderschulrektor Wolfgang Schmid und  Klassenlehrerin Stilla Rauch-Tatschner die Kinder. Anschließend betrachteten die ABC-Schützen mit  der  Klassenlehrerin die neuen Schultüten, die überwiegend selbstgebastelt waren. Rektor Schmid wünschte den acht Neulingen viel Freude am Lernen und viel Erfolg in der Schule.  Danach sangen die Kinder der Jahrgangsstufen 1A/2/3 und 4 das Lied „Herzlich willkommen“ zur Begrüßung der Schulanfänger. Anschließend lernten die neuen ABC-Schützen die Handpuppe Kari und ihren Gefährten die Fingerpuppe Bu kennen, die ihnen beim Lesenlernen helfen und gemeinsam Schreiben und Singen möchten. Jedes Kind suchte sein Namenskärtchen, welches bereits in der Schnupperstunde im vergangenen Schuljahr erstellt und bunt bemalt wurde.  Während es sich die Eltern im Eltern-Café der Grundschule gemütlich machten und vom Elternbeirat mit Kaffee und Kuchen bewirtet wurden, erklärte die Lehrerin mittels Tafelbildern, wie eine Schulwoche abläuft.  Dann malten die Kinder ein Bild zu ihren neuen Begleitern Kari und Bu. Anschließend übten sie mit Klassenleiterin Stilla Rauch-Tatschner das Lied „Wir gehen in die Schule“ ein, das den Eltern zum Schluss des ersten Schultages vorgesungen wurde. Als erste Hausaufgabe erhielten sie den Auftrag ihre Schultüten farblich fertig zu bemalen. Nach einem gemeinsamen Klassenfoto wurden die neuen ABC-Schützen nach Hause entlassen, wo die Schultüten von ihnen freudig ob ihres leckeren Inhalts ausgepackt wurden.

 

Bild:  Klassenlehrerin Stilla Rauch-Tatschner mit den Schulanfängern und den Kindern der 1 A

Zurück zur Übersicht…